Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0066769/EDV_Live/plugins/system/jat3/core/joomla/modulehelper.php on line 320
TopKontor Anwenderbericht HDM Middendorf

Friday, Nov 24th

Last update07:08:27 AM GMT

TopKontor Anwenderbericht HDM Middendorf

Untitled document

 

Geschäftsführer Jan Middendorf

Seit nunmehr 10 Jahren arbeitete ich mit der guten alten Software KHK 5.0 Dos. Diese Software hat den Vorteil, dass sich Angebote, Rechnungen und Aufträge sehr schnell erfassen lassen. Die Material- und Leistungskalkulation ist sehr übersichtlich und den Umgang mit diesem Programm kann man in wenigen Stunden erlernen.

In einem Elektroinstallationsbetrieb wurde diese Software eingesetzt.

Jahrelang schrieb ich Rechnungen und Angebote ausschließlich mit diesem Programm. Auch nach dem Schritt in die Selbstständigkeit kam für mich zunächst keine andere Software in Frage.

Nach einem Jahr tauchten dann jedoch die ersten Probleme auf. Ständiges Wechseln der Papiere im Drucker (da das Programm keinen eigenen vernünftigen Briefkopf bietet, mussten wir uns immer für sehr viel Geld Geschäftspapier drucken lassen) und zudem musste der Drucker der gleichen Generation wie das Programm entsprechen. Das heißt im Klartext nur Drucker mit LPT-Anschluß und Dos-Unterstützung sowie der Treiberunterstützung im Programm konnten genutzt werden. Ebay war dabei eine große Hilfe. Nur für ewig kann das keine Lösung sein. Die inzwischen angebotene PDF-Wandler-Software war für uns auch keine richtige Lösung. Der Druck entsprach einfach nicht dem Original und ließ sich auch nicht richtig auf die Briefseite anpassen.

Den SuperGAU erlebten wir jedoch, als wir dieses Programm für mehr als einen Arbeitsplatz benötigten. Nicht nur, dass die Netzwerklösung (Persavative) sehr teuer und schwierig einzurichten war. Diese Lösung vertrug sich nicht mit verschiedenen anderen Netzwerkanwendungen, die für uns sehr wichtig sind.

Nach einem halben Jahr voller Systemabstürze, Fehlermeldungen und Programmabbrüchen schalteten wir den Fachmann ein. Firma EDV-Högemann richtete sich nach unserem Wunsch und bekam die Software zumindest lauffähig hin. Wir konnten also arbeiten - glücklich waren wir jedoch nicht.

Schließlich entschlossen wir uns für die Anschaffung einer neuen Software, da KHK ohnehin spätestens nach der Inbetriebnahme von Windows Vista nicht mehr zu gebrauchen sein wird. Schon heute haben die modernsten Computer Schwierigkeiten. So konnten wir auf einen PC, der bereits für Vista ausgelegt war, jedoch mit XP betrieben wurde das Programm nicht starten.

Nach der Durchsicht von sehr vielen Handwerksprogrammen (der Markt bietet hier eine große Auswahl) waren wir trotz vieler Präsentationen und Bemühungen von den verschiedensten Vertrieblern der Softwarehäuser von keinem Programm überzeugt. Die Preise schwankten zwischen 1500 EUR und 10000 EUR für Software, die uns nicht begeisterte.

Besonders auffällig war, dass die am Markt günstig angebotenen Programme an Wartungs- und Pflegeverträge gekoppelt waren. Diese hohen Folgekosten im Verbund mit einer unabdingbaren Softwareschulung trieben den Preis auf ein Niveau, welches wir nicht bereit waren zu investieren.

Eine Lösung bot uns Herr Högemann, der Inhaber der Firma EDV-Högemann, mit seinem Produkt TOPKONTOR. Dieses Programm war in Windows ähnlich aufgebaut wie die KHK-Software in Dos. Das mag auch daran liegen, dass die Software von einigen Entwicklern der KHK Dos Software geschrieben wurde.

Wie auch immer. Nach dem Download der Demosoftware waren wir schon sehr angetan. Wir konnten wie gewohnt arbeiten. Dies jedoch ohne Störungen und dank unseres Farblasers auch ohne Papier zu wechseln. Die Anpassung der Software auf unseren Betrieb dauerte nach der Installation und Einrichtung im Netzwerk (das hat auch nur eine Stunde gedauert) gerade mal 2 Stunden. Danach hatten wir unsere Daten durch die Universalschnittstelle eingespielt, die Briefköpfe mit Logos versorgt und die ersten Kunden übertragen.

Nach nicht mal einem halben Tag konnten wir arbeiten. Zwar bietet dieses Programm einige Funktionen mehr als das alte KHK, diese erlernt man jedoch bei der alltäglichen Anwendung. Sehr schön ist, dass tatsächlich JEDER - ob nun Umsteiger von KHK oder Neueinsteiger - nach 15 Minuten dazu in der Lage ist, ein Angebote, einen Auftrag oder eine Rechnung zu erstellen.

Kurz gesagt: Schulungen sind hier nicht notwendig, da selbst ein dressierter Affe innerhalb eines Tages das Programm erlernen kann.

Das war für uns der wichtigste Punkt. Nebenbei sei noch erwähnt, dass gerade Handwerksfirmen, die an Portale wie z. B. Mareon angeschlossen sind, an diesem Programm ihre Freude haben werden. Die Mareonschnittstelle sowie viele weitere Schnittsellen (Datanorn, Elmer, Gabe, ect.) sind sozusagen serienmäßig integriert und bedürfen keinem teuren Zukauf.

All diese Vorteile und natürlich die sehr günstigen Umsteigerkonditionen sowie die geringen Pflegekosten, in denen die Updates kostenlos integriert sind, haben uns zu einem Wechsel der für uns wichtigsten Software kommen lassen.

Sicherlich ist Topkontor nicht alleine das Programm auf dem Markt welches Vorteile bietet. Man sollte es sich aber in jedem Fall vor dem Kauf einer neuen Software anschauen.

Für KHK-DOS-User ist dieses Programm die einzige Alternative.

Last modified on Freitag, den 05. August 2011 um 05:52 Uhr

EDV Service Högemann

Lernen Sie uns als Partner des Mittelstand / Handwerksbetriebes kennen.

Welchen Nutzen haben Sie, wenn Sie bei uns Kunde werden?

- wir haben langjährige Erfahrung, eigenen Support und Hotline - wir haben die richtige und passende Hard- und Software für Sie - wir sprechen deutsch, obwohl wir uns mit PC und Software beschäftigen - bei uns bekommen Sie maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand.

Lange Rede kurzer Sinn, nehmen Sie sich die Zeit und lernen uns kennen!

Telefon: 02593 - 5264

Website: www.edv-hoegemann.de
You are here Produkte smarthandwerk TopKontor Anwenderberichte TopKontor Anwenderbericht HDM Middendorf